Die ekoplan Energieberatung im Mittelstand ist ein wichtiges Instrument, um in Unternehmen Energieeinsparpotenziale zu erkennen und Energieeinsparungen mit Hilfe von Fördermitteln zu realisieren.


Das Bafa-Programm 'Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft' fördert in 4 unterschiedlichen Modulen die Steigerung der Energieeffizienz von kleinen und Mittelstands-Unternehmen und zusätzlich von Unternehmen, die außerhalb der KMU-Kriterien legen, wie zum Beispiel: eigenständige kommunale Unternehmen.
> Informationen zum Bafa-Programm

Modul 1

Förderung von hocheffizienten Aggregaten oder Anlagen zur Steigerung der Energieeffizienz: elektrische Motoren, Pumpen, Ventilatoren, Drucklufterzeuger, Abwärmenutzung, Dämmung von Bauteilen, Frequenzumrichter.
Die Förderung beträgt maximal 200.000 € bei einer Förderquote von bis zu 40%.
> mehr Information

Modul 2

Förderung von Prozesswärme aus erneuerbaren Energien, deren Wärme zu über 50 Prozent für Prozesse, d. h. zur Herstellung, Weiterverarbeitung oder Veredelung von Produkten verwendet wird. Gefördert wird die Neuanschaffung von Anlagen zur Bereitstellung von Wärme aus Solarkollektoranlagen, Wärmepumpen oder Biomasse-Anlagen.
Die Förderung beträgt maximal 10 Millionen Euro pro Investitionsvorhaben bei einer Förderquote von bis zu 55%.
> mehr Information

Modul 3

Förderung von Mess,- Steuer und Regelungstechnik und E-Management-Software zur Unterstützung eines Energiemanagementsystems oder Umweltmanagementsystems (Energiemanagement-Software), oder MSR zur Reduzierung von Energieverbräuchen.
Die Förderung beträgt maximal 10 Millionen Euro pro Investitionsvorhaben bei einer Förderquote von bis zu 40%.
> mehr Information

Modul 4

Energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Nutzung von Wärme aus erneuerbaren Energien für gewerbliche Prozesse in Unternehmen. Die Förderung ist technologieoffen und kann auch die unter Modul 1 und 3 genannten Maßnahmen umfassen.
Die Förderung beträgt maximal 10 Millionen Euro pro Investitionsvorhaben bei einer Förderquote von bis zu 40%. Die maximale Förderung ist auf einen Betrag von 500 Euro (700 Euro für kleine und mittlere Unternehmen) pro jährlich eingesparte Tonne CO2 begrenzt (Fördereffizienz).
> mehr Information